05 September 2016

Internationale Schönburger Orgelwochen 2016 wurden glanzvoll eröffnet

„Das Konzert war schön wie eine Perlenkette zusammengestellt und jedes Stück kam edel zur Geltung“, so drückte Pfarrerin Barbara Schmidt, die Gastgeberin in der sehr gut besuchten Gersdorfer Kirche, spontan ihre Freude nach dem gelungenen Konzert aus. Mit dieser Veranstaltung eröffnete die Sächsische Orgelakademie e. V. – Lichtenstein – die diesjährigen Internationalen Schönburger Orgelwochen. Gast war der Mitteldeutsche Motettenchor unter Leitung von Landeskirchenmusiker Wilfried Scheel. Markus Kaufmann aus Lichtenstein brillierte an der Orgel mit Orgelbearbeitungen bekannter Stücke von Richard Wagner, Johann Sebastian Bach und Franz Liszt.
Dr. Johannes Roßner, Vorsitzender der sächsischen Orgelakademie e. V. dankte der Sparkasse Chemnitz, dem Landkreis Zwickau und der Kirchgemeinde für die Unterstützung und ließ die Besucher des eintrittsfreien Konzertes selbst entscheiden, wie viel ihnen dieser Kunstgenuss bei der  Kollekte wert sei.
Dr. Roßner erläuterte den musikalischen Bogen dieser abwechslungsreichen Orgelwochen: Mit der achtstimmigen „Kyrie eleison“ von Felix Mendelssohn Bartholdy begann das Konzert und mit dem Oratorium „Paulus“ dieses Komponisten wird es am 25. September (17 Uhr) in der Lutherkirche Limbach-Oberfrohna den festlichen Abschluss geben.
Bei den nächsten Veranstaltungen wird ausschließlich die Orgel im Mittelpunkt stehen: Am 7. September beginnt 8 Uhr in Lichtenstein die Exkursion zu Vogtländischen Orgeln in Markneukirchen, Landwüst und Klingenthal.
Am 9. September (19.30 Uhr) gestaltet Prof. Andreas Schröder aus Karlsruhe und traditioneller Solist bei den Orgelwochen ein Konzert in der St. Andreaskirche in Chemnitz-Gablenz mit Werken von J. S. Bach, F. Mendelssohn-Bartholdy und J. E. West.
Unter dem Motto „Elsass trifft Sachsen“ gestaltet Prof. Daniel Maurer aus Strasbourg zwei an den Charakter der jeweiligen Orgel angepasste unterschiedliche Konzerte: Am 10. September, 15 Uhr, in der St. Christophori-Kirche Hohenstein-Ernstthal, und am 11. September, 17 Uhr, anlässlich des Tages des offenen Denkmals, in der St. Katharinenkirche Callenberg.
„Peter und der Wolf“ und die Orgel mit Kantor Stefan Mossdorf in der St. Laurentiuskirche (Lichtenstein) werden am 18. September ab 16 Uhr Familien mit Kindern sowie Junggebliebene verzaubern. (Achtung: entgegen dem gedruckten Programm der Orgelwochen hat sich der Veranstaltungsort geändert, das Konzert kann aus technischen Gründen nicht in der Lutherkirche Lichtenstein stattfinden!)
Ein öffentliches Kolloquium mit Georg Wendt (Neudorf) widmet sich am 24. September von 10 bis 12 Uhr in der Schlosskapelle Waldenburg den Orgelwerken Max Regers.
Weitere Informationen unter „Kalender“ und „Veranstaltungsberichte“.

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns