10 Juli 2017

Internationale Schönburger Orgelwochen vom 3. - 24. September 2017

Internationale Schönburger Orgelwochen vom 3. - 24. September 2017

Traditionsgemäß veranstaltet die Sächsische Orgelakademie e.V. auch in diesem Jahr in unserer Region im September unter Schirmherrschaft von Landrat Dr. Christoph Scheurer und Gesamtleitung des Vorsitzenden Dr. Johannes Roßner Internationale Schönburger Orgelwochen. Die Veranstaltungen werden gefördert durch die Sparkasse Chemnitz, den Landkreis Zwickau, die Lummer Mittelstandsberatung, die Stadt Hohenstein-Ernstthal sowie die Evangelischen Kirchgemeinden Hohenstein-Enstthal, Callenberg, Neukirchen und Stollberg.

Faltblätter mit dem vollständigen Veranstaltungsprogramm und Angaben zu den Tickets sind in den jeweiligen Veranstaltungsorten erhältlich, im Schloss Waldenburg,  in der Buchhandlung Steffi Grigo in Waldenburg und bei den beteiligten Kirchgemeinden.
Alle Veranstaltungen werden auf  www.saechsiche-orgelakademie.de/Kalender angekündigt.

Interessenten für die Exkursion ins Erzgebirge am 14. September (Abfahrt 8 Uhr in Lichtenstein, Parkplatz und Haltestelle Teichplatz gegenüber Foto-Haus Diettrich/Chemnitzer Straße – Rückkkehr ca. 18.30 Uhr) können sich bis 10. September 2017 gern per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch unter 0175/ 2029824 oder per Post: Sächsische Orgelakademie e. V., Badergasse 17, 09350 Lichtenstein anmelden.
Die Teilnahmegebührt beträgt 25,00 € pro Person.
Die Exkursion leitet wie in den letzten Jahren Prof. Andreas Schröder aus Karlsruhe. Ziele sind die Oertel-Orgel in der St. Martins-Kirche Zschopau, die Hildebrandt- Orgel in der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ in Lengefeld und die große Jehmlich-Orgel in der St. Johanniskirche  in Lößnitz. Eine Mittags- und eine Kaffeepause sind wie immer eingeplant.

Auch in diesem Jahr gibt es eine Reihe repräsentativer Konzerte und musikalische Events zu erleben:
Am 3. September haben Musikfreunde die Möglichkeit unter zwei Konzerten auszuwählen:
Das Eröffnungskonzert findet um 16 Uhr in der St. Christophorikirche Hohenstein-Ernstthal mit dem beliebten Konzertduo Markus und Pascal Kaufmann statt. Unter dem Titel „Aus der russischen Seele“ erleben die Zuhörer fulminante Orgelmusik und zu vier Händen und Füßen mit Werken u. a. von Tschaikowski, Chatschaturjan und Rachmaninov.  Am gleichen Tag um 17 Uhr verzaubern die  Tänzerin Adela Srncova und der Organist Jaroslav Tuma aus Prag die Konzertbesucher mit Ihrem Programm „Die Königin Orgel tanzt“ in der St. Jakobikirche Stollberg.
Am Sonnabend, dem 9. September, lädt Dr. Johannes Roßner von 10 – 12 Uhr zum Orgelforum, einem Seminar zum Zuhören und Mitspielen, ins Daetz-Centrum Lichtenstein ein. Die Besucher erwartet ein Vortrag mit Musikbeispielen zum Thema „Lutherchoräle im Wandel der Zeit“.
Am Sonntag, dem 10. September, dem 7. Deutschen Orgeltag und Tag des offenen Denkmals, 17 Uhr, erfreut Kreuzkirchenorganist Holger Gehring (Dresden) die Konzertbesucher mit einem Orgelkonzert an der historischen Kreuzbach-Orgel der St. Katharinenkirche in Callenberg.

Unter dem Motto „Orgel trifft Jazz“  werden die Brüder Markus und David Ludwig am Sonnabend, dem 16. September, um 19 Uhr in der Ev.-Luth. Kirche Neukirchen/Erz. (b. Chemnitz) zu  erleben sein. Mit Instrumenten der Klarinetten- und Saxophonfamilie sowie Orgel werden die beiden Musiker mit bekannten und beliebten Jazztiteln die Musikfreunde begeistern.

Ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums steht die Veranstaltung am Sonntag, dem 17. September, 17 Uhr, in der Schlosskapelle Waldenburg. Unter dem Thema „Luthers Ein feste Burg ist unser Gott – vom Trostlied zur heimlichen Nationalhymne“ gestaltet der ehemalige Kirchenmusikdirektor aus Karlsruhe Prof. Andreas Schröder ein interessantes Programm mit Vortrag und anschließendem Konzert an der Jahn-Orgel.

Am 24. September schließt sich der musikalische Kreis der diesjährigen Schönburger Orgelwochen wiederum in der St. Christophorikirche Hohenstein-Ernstthal um 16 Uhr mit dem Festlichen Abschlusskonzert für Chor, Orchester und Solisten.
Unter der Leitung von Kantor Hannes Sonntag musizieren die Kantorei der St. Christophori-Gemeinde Hohenstein-Ernstthal, das Collegium Instrumentale Chemnitz und die Sopranistin Barbara Christina Steude (Dresden). Auf dem Programm stehen Werke von J. S. Bach (Solokantate „Jauchzet Gott in allen Landen“, Franz Schubert (Deutsche Messe) und Felix Mendelssohn Bartholdy (42. Psalm „Wie der Hirsch schreit“), die jedem Musikfreund einen besonderen Ohrenschmaus bereiten werden. Karten hierfür sind bereits im Vorverkauf ab 15. August in den Pfarrämtern Hohenstein-Ernstthal und in der Stadtinformation erhältlich sowie Restkarten an der Abendkasse.

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns