13 Dezember 2016

Sächsische Orgelakademie e. V. setzt bewährtes Konzept 2017 fort

Im November 2016 gab es in Lichtenstein drei Veranstaltungen der Sächsischen Orgelakdemie e. V. – Lichtenstein. Am 3. November 2016 hielt Dr. Johannes Roßner, Vorsitzender der Sächsischen Orgelakademie e. V., in der Stadtbibliothek Lichtenstein einen musikalischen und lebendigen Vortrag anlässlich des hundertsten Todestages von Max Reger (1873 – 1916), den die Besucher mit viel Interesse aufnahmen.

Am 11. November 2016 stellte die Sächsische Orgelakademie e. V. mit allen Beteiligten in der Kirche Heinrichsort die Weihnachts-CD „O du fröhliche…“  vor. Die CD wurde mit den jungen Organisten Markus und Pascal Kaufmann in fünf Kirchen in und um Lichtenstein aufgenommen und ist erhältlich in den Lichtensteiner Kirchgemeinden, dem Schloss Waldenburg, in verschiedenen Geschäften der Region sowie bei der Sächsischen Orgelakademie e. V..

Am 12. November fand das seit zehn Jahren beliebte Orgelforum im Daetz-Centrum Lichtenstein statt. Seit zehn Jahren finden die „Orgelforen – Seminare zum Zuhören und Mitspielen“ unter der Leitung von Dr. Johannes Roßner statt. Die Zuhörer schätzen dabei auch die Verbindung der Musik zur Zeitgeschichte und der jeweiligen Malerei, Kunst und Architektur. Im kommenden Jahr beginnt die Reihe am 21. Januar 10 Uhr mit dem Thema: „Komponisten und ihre Zeit – Robert Schumann, Niels Gade und ihr Kreis“.
Auch Orgelmusik von W. A. Mozart und Komponisten seiner Zeit sowie die nähere Betrachtung der französischen und englischen Romantik sind vorgesehen. Im Rahmen der Orgelwochen bietet die Orgelakademie ein spezielles Seminar zu Martin Luthers Chorälen an.
Die Internationalen Schönburger Orgelwochen vom 3. bis 24. September 2017 werden mit einem Orgelkonzert der Brüder Markus und Pascal Kaufmann eröffnet. Werke u.a. von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert und Felix Mendelsssohn Bartholdy erklingen unter der Leitung von Kantor Hannes Sonntag im festlichen Abschlusskonzert für Chor, Orchester und Orgel.  Beide Rahmenveranstaltungen finden in der St. Christophori-Kirche Hohenstein-Ernstthal statt. Dazwischen sind weitere Konzerte mit namhaften Solisten aus dem In- und Ausland geplant.  Auch die beliebte Orgelexkursion ist wieder vorgesehen.
Über das Jahr verteilt finden weitere Konzerte in Kirchen der Region sowie im Schloss Waldenburg statt, wobei natürlich auch dem Luther-Jubiläum Rechnung getragen werden soll. Mit italienischen Liebesliedern der Renaissance, vorgetragen vom exzellenten Ensemble „DolciCanti“ aus Regensburg, plant die Sächsische Orgelakademie im Oktober ein ganz besonderes High-Light im Schloss Waldenburg. 
Neu im Schloss Waldenburg werden musikalische Führungen sein, in denen neben der Orgel auch das Cembalo und der Flügel aus dem Besitz des Fürsten vorgestellt werden. Termine hierzu werden rechtzeitig bekannt gegeben. Zum Standard gehören natürlich weiterhin Vorspiele auf der Jahn-Orgel des Schlosses Waldenburg und Führungen durch die Ausstellung „Credo musicale – zum Bau und Wesen der Orgel“ an jedem 2. und 4. Sonntag im Monat, wobei im kommenden Jahr auch der mittlerweile denkmalgeschützte Spieltisch der ehemaligen Jehmlich-Orgel der St. Bartholomäus-Kirche Waldenburg zu sehen sein wird.
Aktuelle Informationen zeitnah unter www.saechsische-orgelakdemie.de

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns