28 November 2005

Buchpräsentation

Buchpräsentation

Vogtländischer Anzeiger vom 02.12.2005
Beitrag von Ingrid Schenke

BUCHPRÄSENTATION: „ORGELN IM SÄCHSISCHEN VOGTLAND"
Kostbarkeiten menschlichen Wirkens

Um die Besonderheit des Vogtlandes zu entdecken, muss man schauen, aber auch hören. Hinter sanften Hügeln, zwischen Wäldern und Gewässern, verbergen sich unglaubliche Kostbarkeiten menschlichen Wirkens. Dr. Albin Buchholz, Wahlvogtländer, beschäftigt sich seit 1975 mit der Musikgeschichte des sächsisches Vogtlands und findet Reichtümer von ungeahnten Ausmaßen, Im Buch „Orgeln im Sächsischen Vogtland", das am Montag im Geschäftsgebäude der Sparkasse Vogtland am Komturhof vorgestellt wurde, dokumentiert er, nach liebevoller Kleinarbeit und umfangreicher Recherche, das sächsische Vogtland als gewachsenes Orgelland in Bild und Text. Er erstellt kein Nachschlagewerk im herkömmlichen Sinn, seine Intention ist das Offenbaren eines Stückes Heimatgeschichte.

Das Buch informiert über etwa 130 Instrumente, die zum Teil noch immer ihren Dienst tun, spricht über deren Standort, technische Daten, ihre Erbauer, über Instandhaltung und Reparaturen und erwähnt gleichermaßen Orgeln, die es nicht mehr gibt. Das Buch enthält ein Namensverzeichnis von ehemaligen Kantoren und Lehrern, die wichtig waren für Orgelbau und Orgelspiel und ergänzt das Leseerlebnis mit einer CD, bespielt mit regionaler Orgelmusik. Dr. Buchholz erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit (nur auf absolute Aktualität), sondern möchte seine Leser animieren zu weiterer Forschung nach Verborgenem, vielleicht Vergessenem.

Wolfgang Kuhs, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vogtland, begrüßte die zahlreichen Gäste, Dr. Johannes Roßner (Sächsische Orgelakademie), spricht über die Entstehung des Buches und dankt Mitwirkenden und Sponsoren. Klaus-Jürgen Kamprad, Verleger des Werkes aus Altenburg, erwähnt seine anfänglich rationalen Bedenken, da ihm bewusst ist, dass er keinen Bestsellerroman druckt, sondern ein Werk für Liebhaber.

Alexander Kuhlo, Kantor aus Reichenbach, präsentiert Musik auf einer elektronischen Kleinorgel, vergleicht Kompositionen berühmter Komponisten mit denen unbekannter Meister aus dem Mylauer Tabulaturbuch, um deren hohe Qualität zu zeigen.

Ein weiteres Buch, von seinem Mitautor Dr. Wolfgang, Richter vorgestellt, behandelt ebenfalls die Einmaligkeit des Vogtlandcs: „Das Vogtland von oben". In waghalsigen Flugmanövern bannt Rainer Grimm, der Fotograf von 244 im Buch enthaltenen Fotografien, Burgen, Schlösser, Ruinen, Landschaft, Siedlungen, Industrieanlagen, Talsperren - den unbeschreiblichen Reiz des Vogtlandes aus der Vogelperspektive. Grund genug für Landrat Dr. Tassilo Lenk, Dank, Freude und Zufriedenheit über das exquisite Stückchen Heimat in Form zweier Bücher kund zu tun. Er werde nach „Dienstschluss", wenn je die Zeit ihm gnädig sein sollte, selbst wieder in die Tasten greifen und sein Land erwandern.
Eine Reihe der traumhaft schönen Schnappschüsse werden dem Auditorium auf großer Leinwand gezeigt, als Anregung für die Sinne und vielleicht als Inspiration für ein besonderes Geschenk. Gleiches gilt auch für „Orgeln im sächsischen Vogtland". 

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns