25 August 2011

Internationale Orgelwoche 2011: Abendmusik im Freiberger Dom mit Prof. Bine Katrine Bryndorf

Internationale Orgelwoche 2011: Abendmusik im Freiberger Dom mit Prof. Bine Katrine Bryndorf

Am 25. August 2011 gestaltete die Sächsische Orgelakademie e. V. in Zusammenarbeit mit der Silbermann-gesellschaft die traditionelle Abendmusik im Dom St. Marien Freiberg. Die Solistin Prof. Bine Katrine Bryndorf aus Kopenhagen ist als Professorin für Orgel tätig und war schon mehrfach als Solistin und Dozentin Gast bei der Internationalen Orgelwoche. 1991-1995 hatte sie an der Hochschule für Musik in Wien unterrichtet. Regelmäßig hält sie Masterclasses und Vorträge in Europa und in den USA.

Sie spielte zur Einstimmung an der Kleinen Silbermannorgel von Niels Wilhelm Gade (1817 - 1890) Drei Tonstücke, Opus 22 (1851), J. P. E. Hartmann gewidmet, mit Moderato, Nr. 1 F-Dur, Allegretto, Nr. 2 C-Dur und Allegro con
fuoco, Nr. 3 A-Moll.

An der Großen Silbermannorgel hatte der Präsident der Silbermanngesellschaft, Domkantor Albrecht Koch, vor dem Konzert den Kursteilnehmern der Orgelwoche eine Einführung in das berühmte Instrument gegeben. Die Gäste erfuhren viel Interessantes über die 200jährige Geschichte dieser Orgel, die der damals nur 30jährige Gottfried Silbermann gebaut hatte. Bis heute lockt sie Touristen aus aller Welt nach Freiberg in den berühmten Dom, die dieses klangliche und handwerkliche Kunstwerk selbst erleben wollen.

Der Erwartung, diese Große Silbermannorgel zu hören, entsprach Prof. Bryndorf mit dem umfangreicheren Teil ihres Konzertes. Hier spielte sie die Sonate VI in D-Moll, Opus 65, von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847), von Robert Schumann (1810-1856) Vier Skizzen, Opus 65 (1845) und von Johann Sebastian Bach die beliebte Toccata und Fuge F-Dur BWV 540.

Die Gastsolistin aus Dänemark erhielt großen Beifall eines dankbaren Publikums im Freiberger Dom, das seine Erwartungen an das Konzert voll erfüllt sah.

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns