22 Mai 2017

Konzert für Saxophon, Klarinette und Orgel in Langenchursdorf

Bei schönem Sonntagswetter folgten zahlreiche Besucher am 21. Mai 2017  der Einladung der Sächsische Orgelakademie e. V. – Lichtenstein und der Kirchgemeinde Langenchursdorf zum Konzert. Die Solisten waren Gäste aus Freiberg: Anja Bachmann und Dietrich Wagler.
Das Programm unter dem Motto „Orgel plus – von Bach bis Klezmer“ spannte den Bogen von sächsischen Komponisten bis zu internationaler Musik verschiedener Zeiten und Stilrichtungen. Es bestand aus Stücken, die für das Zusammenspiel dieser Instrumente komponiert oder bearbeitet wurden, und reinen Orgelstücken. So erklangen Werke u. a. von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788), Johann Schneider (1702-1788), Johann Christian Heinrich Rinck (1770-1846) über Max Reger (1873-1916) bis zu Astor Piazolla (1921-1992) und Rainer Lischka (geb. 1942).
Die in Bremen geborene Anja Bachmann ist seit 1994 Soloklarinettistin der Mittelsächsischen Philharmonie Freiberg. Sie hatte mehrere Instrumente mitgebracht, um dem Publikum vielfältige Hörerlebnisse zu bieten: Das Sopran-Saxophon, das Alt-Saxophon, das Bariton-Saxophon und die Klarinette. Die schwungvolle Klezmer-Musik zum Abschluss fand besonderen Anklang. Freunde dieser Klänge konnten CDs der Klezmer-Band von Anja Bachmann erwerben. (Diese sind auch direkt bei der Künstlerin www.anja-bachmann.de erhältlich.)
Dietrich Wagler war bis 2009 Präsident der Gottfried-Silbermanngesellschaft e. V. und bis 2011 künstlerischer Leiter Freibergs im ECHO-Netzwerk (Verbund europäischer Städte mit historischen Orgeln). Er wirkte als Kantor und Organist zuerst in Drebach/Erzgebirge, danach an der Gottfried-Silbermann-Orgel in der St. Georgenkirche Glauchau. Von 1986-2001 war Dietrich Wagler Kantor, Organist und Kirchenmusikdirektor am Dom der sächsischen Bergstadt Freiberg.
Der Gastgeber, Pfarrer Christian Schubert, würdigte, wie souverän der Dietrich Wagler auch mit einigen technischen Tücken der Bärmig-Orgel aus dem Jahr 1869 umging, so dass auch die Solostücke von Johann Sebastian Bach, Gottfried August Homilius und Johann Christian Heinrich Rinck wunderbar zur Geltung kamen.

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns