08 April 2011

Orgel begeisterte fünfte Klassen in Waldenburg

Wie schon in den Vorjahren stand vom 4. Bis 8. April eine komplette Schulwoche im Zeichen Mozarts. Zur sechsten Mozart-Jugend-Woche mit Veranstaltungen an Schulen in Waldenburg, Meerane und Remse hatte der Freundeskreis Waldenburg der Sächsischen Mozartgesellschaft auch in diesem Jahr ein ansprechendes und abwechslungsreiches Programm gestaltet. Das Motto lautete „Musik - eine magische Sprache". Dabei gab es auch Ausflüge in andere Bereiche - unter anderem mit Jazzmusik, einem musikalischen Märchen, einer musikalischen Schatzsuche und Malen zur Musik.

Die Mozart-Jugend-Woche wurde unterstützt durch den Kulturraum Vogtland-Zwickau, enviaM, die Stadt Waldenburg, die Stiftung der Kreissparkasse Glauchau, der Förderverein Europäisches Gymnasium Waldenburg und Ingo Heinig. Der Orgelworkshop wurde außerdem unterstützt durch die Stadt Lichtenstein und die Sparkasse Chemnitz. Die Schirmherrschaft hatte Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller übernommen.

„Es ist immer wieder schön, die Begeisterung der Kinder für die Musik zu erleben - dafür lohnt sich die Mühe", sagte Steffi Grigo vom Waldenburger Freundeskreis nach dem Abschlusskonzert am Freitag.

Der Dienstag gehörte traditionell den fünften Klassen und der Orgel in der Aula des europäischen Gymnasiums Waldenburg.

Dr. Johannes Roßner, Vorsitzender der sächsischen Orgelakademie e. V., führte unter dem Motto „Von der Magie der Klänge - der Zauber der Orgel" die Zehnjährigen in Geheimnisse dieses besonderen Instrumentes ein. Mit Schülern aus dem Gymnasium und der Mittelschule Waldenburg sowie vom Gymnasium Meerane war der Raum gut gefüllt. Der Referent zeigte Beispiele von Orgeln aus verschiedenen Ländern, führte die Klangfarben und das Pedalspiel vor und verdeutlichte die Eigenarten der Orgel im Unterschied zum Klavier und Cembalo. Außerdem gab er Einblicke in den Aufbau und die Technik der Orgel und in die  Arbeit eines Orgelbauers.

Die Mädchen und Jungen beteiligten sich begeistert und mit vielen Fragen an dieser Veranstaltung. Der Höhepunkt war der Blick hinter die Orgelpfeifen in kleinen Gruppen, während sich die jungen „Organisten" am Manual mit dem Flohwalzer, „Hänschen klein", bekannten Klavierstücken oder einfach nur dem Erproben der Tasten und Register betätigten.

Den Kindern wie auch den Lehrern bereitete diese ganz andere Unterrichtsstunde sichtbar Vergnügen. Gudrun Friedrich vom Mozart-Freundeskreis Waldenburg verabschiedete sich mit der Bemerkung: „Das war toll und ist jedes Jahr immer besser geworden."

Auch 2012 soll es in Waldenburg die Mozart-Jugend-Woche geben, und wie jedes Jahr werden die Fünftklässler in die Geheimnisse der Orgel eingeweiht werden.

Der Freundeskreis der Sächsischen Mozartgesellschaft in Waldenburg wurde 2002 gegründet, um gemeinsam Kultur zu erleben, zu vermitteln und zu gestalten. Die Mozart-Jugendwoche haben die Mitglieder 2006 anlässlich des 250. Geburtstages des großen Musikers erstmals veranstaltet. Die Begeisterung der Beteiligten und das Engagement der Partner und Förderer ließen daraus eine Tradition entstehen.

Weitere Informationen auch unter www.mozart-sachsen.de/mozartfreunde-waldenburg

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns