30 August 2014

Orgelkonzerte „Elsass trifft Sachsen“ in Freiberg und Chemnitz

Orgelkonzerte „Elsass trifft Sachsen“ in Freiberg und Chemnitz

Im Rahmen der Internationalen Schönburger Orgelwochen  konnte die Sächsische Orgelakademie e.V. Lichtenstein den Organisten Daniel Maurer aus Strasbourg begrüßen. Nach seiner Abendmusik an der Silbermannorgel im Freiberger Dom am Donnerstag, dem 28. August, 20.00 Uhr, zu der Werke von Buxtehude, Pachelbel und Couperin erklangen,  gestaltete der Titularorganist der St. Thomas-Kirche zu Strasbourg am Sonnabend, dem 30. August 2014 ein Orgelkonzert in der Andreas-Kirche Chemnitz-Gablenz. Unter dem Motto „Elsass trifft Sachsen“ stellte Daniel Maurer Werke deutscher und französischer Komponisten vor. Neben Kompositionen von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel in sehr reizvollen Bearbeitungen durch Daniel Maurer  erklingen Stücke von Grigny, Boëly, Widor (Toccata), Vierne (Carillon de Westminster), Guilmant und Debussy (Clair de lune). Zum Abschluss glänzte der Organist mit eigenen Improvisationen. Das begeisterte Publikum ließ ihn nicht ohne eine Zugabe gehen.

Das Konzert fand in Zusammenarbeit mit der Andreaskirchgemeinde Chemnitz statt und wurde gefördert von der Sparkasse Chemnitz.

Solist: Daniel Maurer

Daniel Maurer erhielt bereits im Alter von 17 Jahren an der Ecole Nationale de Musique in Mulhouse die Premiere medaille dÓr für Orgel sowie die  Licence de solfege. Er studierte in Paris bei jean Langlais, der ihm 1979 eine seiner Orgelkompositionen widmete. Als Assistent begleitete er Langlais regelmäßig auf Tourneen und spielte mit ihm mehrere Konzerte zu vier Händen und vier Füßen. Er absolvierte Meisterkurse bei namhaften Organisten und errang internationale Preise. Er komponierte Stücke für Orgel, Sopran, Flöte und Klavier. Er veröffentlichte eine Transkription für Orgel, des "Concerto für vier Cembali" von Bach-Vivaldi, das auch bei diesem Konzert erklang. Einladungen zu Meisterkursen für Interpretation und Improvisation sowie zu Konzerten führten ihn in zahlreiche Länder Europas und nach Japan. Seit vielen Jahren ist er regelmäßig als Dozent und Organist bei den Internationalen Orgelwochen der Sächsischen Orgelakademie e. V. zu Gast. Daniel Maurer unterrichtet als Professor für Orgelmusik am Konservatorium in Straßburg. Seit 2004 ist er titularorganist an der historischen Johann-Andreas-Silbermann-Orgel (1741) der evangelischen Kirche St. Thomas in Straßburg.

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns