18 September 2016

Peter und der Wolf verzauberte Groß und Klein in Lichtenstein

„An einem wunderschönen Morgen öffnete Peter das Gartentor und lief auf die schöne grüne Wiese…“ So beginnt das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofjew. Dank der Rezitation von Gemeindepädagogin Melanie Morawek und des einfühlsamen Orgelspiels von Kantor Stefan Moosdorf sowie der ansprechenden Zeichnungen wurde es an dem verregneten Sonntag ein wunderschöner Familiennachmittag in der St. Laurentiuskirche Lichtenstein. Kinder aller Altersstufen und erwachsene Musikfreunde genossen diese freundliche Geschichte in der sehr gelungenen  Interpretation auf der Jehmlich-Orgel. Der Organist setzte mit den verschiedenen Klangfarben die passenden Akzente, die in der Originalfassung von verschiedenen Instrumenten erreicht werden.
Das Konzert am 18. September 2016 für das junge Publikum reihte sich in eine Vielzahl von Veranstaltungen der Sächsischen Orgelakademie e. V. – Lichtenstein ein, die bei den diesjährigen Internationalen Schönburger Orgelwochen wieder ein besonderes Programm arrangiert hat.
Dr. Johannes Roßner, Vorsitzender der Sächsischen Orgelakademie e. V. – Lichtenstein, dankte dem zahlreich erschienenen Publikum, der Kirchgemeinde sowie der Sparkasse Chemnitz und dem Landkreis Zwickau für die Unterstützung dieser kulturellen Angebote.
Die Orgelwochen finden am 24. Und 25. September 2016 mit einem öffentlichen Orgelkolloquium in der Schlosskapelle Waldenburg und dem Chorsymphonischen Abschlusskonzert „Paulus“ in der Lutherkirche Limbach-Oberfrohna ihren Abschluss.

Informationen unter „Kalender“ und „Aktuelles“

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns