04 Mai 2016

Schönburger Meisterkonzert am 24. April 2016 im Schloss Waldenburg

Zu einer musikalischen Europareise lud die Sächsische Orgelakademie e. V. die Besucher des Schönburger Meisterkonzertes im Schloss Waldenburg am 24. April 2016 ein.
Dr. Johannes Roßner, Vorsitzender der Sächsischen Orgelakademie e. V., ließ bei der Einführung in den Konzertnachmittag die künstlerischen und gesellschaftlichen Traditionen der Schönburger Familie im Schloss Waldenburg lebendig werden. Stets ging von den kleineren und größeren Gesellschaften eine geistige Inspiration aus und die Gäste, die in den 160 Zimmern des Schlosses genügend Platz auch für längere Aufenthalte hatten, zeigten sich schon damals begeistert vom besonderen Ambiente der Räume. Der Blaue Salon, in dem auch dieses Sonntagskonzert stattfand, wurde als einer der schönsten deutschen Konzertsäle gelobt. Heute zeigt er wieder seine Pracht und verzaubert das Publikum und die Künstler gleichermaßen.. Auch der inzwischen sanierte Flügel hat schon zur Zeit von Fürst Günther zahlreiche begabte Pianistenhände erlebt.
Die Musikerinnen Anne Langhoff (Zwickau) mit der Querflöte und Olivia Gladosch (Chemnitz) am Klavier moderierten persönlich ihr Programm durch die verschiedenen Länder und Zeiten und erzählten aus dem Leben und über das Schaffen der ausgewählten acht Komponisten. Sämtliche Stücke – mit einer Ausnahme - gestalteten die beiden Frauen gemeinsam durch das gelungene Zusammenspiel von Klavier und Flöte. Olivia Gladosch spielte die auf Mallorca entstandene Regentropfenprèlude von Frederic Chopin sehr ausdrucksvoll solo auf dem Flügel.
Die in Lettland in einer deutschen Familie geborene Olivia Gladosch lebt seit 20 Jahren in Sachsen. Nach dem Musikstudium verschiedener Fachrichtungen in Lettland und in Leipzig spielt sie Kammermusik und unterrichtet in Chemnitz.
Die in Göttingen geborene und in Würzburg aufgewachsene Anne Langhoff hat an den Musikhochschulen Lübeck, Freiburg und Dresden studiert. Sie ist seit 1992 Soloflötistin in Zwickau und gehört seit 2000 zum Philharmonischen Orchester Zwickau. Sie gibt regelmäßig Konzerte im Duo Flöte – Harfe und Flöte – Orgel.
Traditionell und um den festlichen Charakter dieser Art Konzerte zu unterstreichen, lud die Sächsische Orgelakademie e. V. die Konzertbesucher in der Pause zu Gesprächen bei einem Getränk und etwas Gebäck ein, was von den Gästen dankbar angenommen wurde.
Nach dem reizvollen und abwechslungsreichen Programm spendeten die Besucher reichlich Applaus.

Viele Möglichkeiten uns zu erreichen.
    • Die Veranstaltungen werden gefördert von der Sparkasse Chemnitz

      gefördert vom Landkreis Zwickau und den Kirchgemeinden der Veranstaltungsorte

    • Adresse

      Postanschrift:
      Badergasse 17
      09350 Lichtenstein

       

      Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      Folgen Sie uns